Wir passen auf!

Wir passen auf!

Wir sorgen für einen störungsfreien
Betrieb und schnelle Hilfe.

Lückenlose Netzüberwachung

Unsere Betriebsmannschaft sorgt in Zusammenarbeit mit unserem Customer Service Center (CSC) für einen reibungslosen Betrieb – und für schnelle Hilfe bei Problemen
Wir lassen unser Netz keinen Moment aus den Augen: die Pipeline-Dispatching-Zentrale überwacht nicht nur die Pipelines – die Mitarbeiter in Kassel sorgen an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr dafür, dass neben dem Gas auch die Daten ungestört fließen können. Zudem übernehmen sie die zentrale Zugangskontrolle für unsere bundesweiten Technikstandorte und registrieren die Statusmeldungen und Messwerte, die von dort ankommen.
Die Experten im Customer Service Center sind auch die ersten Ansprechpartner für unsere Kunden, wenn sie im Notfall Unterstützung benötigen. Im Fall einer technischen Störung können wir mit eigenen Technikern und externen Dienstleistern vor Ort schnell reagieren. Die maximale Reaktionszeit legen wir in den Service-Level-Agreements (SLA) mit unseren Kunden fest.

Besonderer Schutz durch die Nähe zur Pipeline

Allerdings sind unsere Service-Techniker nur selten im Einsatz: Dies hat mehrere Gründe. Die Gaspipelines liegen in der Regel nicht in Gebieten mit häufig wechselnden Bauaktivitäten. Die Nähe zu den Pipelines und unserer regelmäßigen Kontrollen aus der Luft kommt es in der Praxis nur sehr selten zu Störungen, so dass wir eine durchschnittliche Verfügbarkeit von 99,99 Prozent erreichen. Manchmal sind wir für eine Störungsbeseitigung aber gar nicht verantwortlich – wenn beispielsweise das öffentliche Stromnetz ausfällt.

Aber auch für diesen Fall kann man mit einer unterbrechungsfreien Stromversorgung und einer Notstromeinspeisung, die in den meisten unserer Technik-Container bereits vorhanden ist, vorsorgen.

Sie haben eine technische Störung?

Nutzen Sie unsere Störungsmeldung oder rufen Sie unsere kostenlose Hotline an: 00800-94642733


Die freie Übertragungskapazität in unseren Glasfaserkabeln – im Fachjargon „Dark Fibre“ (unbeleuchtete Faser) genannt – vermieten wir seit 1996 an unsere Kunden, darunter Mobilfunkanbieter, Kabelnetzbetreiber, Betreiber von Rechenzentren und andere gewerbliche Nachfrager.
Viele Regionen in Deutschland haben noch keinen Anschluss an die bundesweiten Highspeed-Netze – vor allem ländliche Gebiete jenseits der großen und mittelgroßen Städte sind für die großen Telekommunikationsanbieter oft nicht interessant.
Maßgeschneiert. Flexibel. Offen. Unser Kundenteam ist für Sie da – und mit mehr als 20 Jahren Erfahrung bringen wir Ihre Bedürfnisse und unser Know-how zu einer Lösung.
Empfehlen Sie uns auf
Hat Ihnen diese Seite gefallen?